Grützeschneider

Die Maschine wird speziell für die Herstellung von quergeschnittenen Getreidekörnern, der sog. Grütze, eingesetzt. Bevorzugt werden bei der Grützeherstellung Hafer, Dinkel, Gerste, Roggen und Weizen verarbeitet.

Robuster Schneidespezialist

Der Grützeschneider wird vorwiegend in Hafermühlen eingesetzt. Weitere Einsatzgebiete dieser Maschine sind u. a. Anlagen zur Herstellung von Vollkorn-Grütze aus Brotgetreide oder auch Anlagen zur Herstellung von Bulgur.

Grützeschneider Krone2

Grützeschneider
Typ Krone 2

Sparte: Grützeschneider

Die Getreidekörner werden über eine regulierbare Vibrorinne in die Maschine eingespeist. Hier erfolgt der Schneidevorgang mithilfe zweier Lochtrommeln und Messerkörbe, die an einem schwenkbaren Rahmen befestigt sind. Während des Betriebs sorgen rotierende Stachelwalzen für die Reinigung der Trommellöcher.

Durch große Inspektionsfenster auf der Vorderseite der Maschine sowie über Türen lässt sich das Produkt jederzeit bequem kontrollieren. Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, lassen sich die Lochung der Trommeln, der Messerabstand und Messerwinkel getreidespezifisch einstellen.

Technische Details:

  • Kapazität: 1 - 1,5 t/h
  • Antrieb: 1,1 kW
  • Maße: 1069 x 782 x 1461