Getreidereinigung

Die Basis für die Getreideverarbeitung in der Mühle ist eine gründliche und schonende Reinigung der Rohware. Um Verunreinigungen und Fremdstoffe wie z.B. Steine und Unkrautsamen zu separieren, werden unterschiedliche Maschinen eingesetzt, die sich perfekt ergänzen und so für eine hohe Reinigungseffizienz sorgen.

Vierfache Auslese für optimale Getreidereinigung

Die Vorreinigungsmaschine TAS-152 wird zur Vorreinigung verschiedenster Getreidesorten eingesetzt. Auf zwei übereinander angeordneten Sieblagen werden sowohl grobe, als auch feine Verunreinigungen aus dem Produkt genommen.

Vorreinigungsmaschine_270

Vorreinigungsmaschine
TAS-152

Sparte: Getreidereinigung

Nach einer ersten Aspiration im Einlaufbereich wird das zu reinigende Getreide gleichmäßig auf die im Kreis schwingenden Siebdecks verteilt. Mithilfe der Saugluft werden bereits hier Staub und Spelzen abgeschieden. Grobe Verunreinigungen wie z.B. Steine und Stroh werden im Anschluss auf dem Vorsieb aussortiert. Die Separierung von Schmachtkörnern und Sand erfolgt dann auf der Hauptsieblage. Abschließend wird das gereinigte Getreide nochmals intensiv aspiriert – für ein Ergebnis, das bestens zur Weiterverarbeitung geeignet ist.

Selbst bei hohen Leistungsmengen garantiert die Vorreinigungsmaschine TAS-125 eine saubere Trennung von Getreide und Fremdbesatz. Diese hohe Reinigungseffizienz wird erreicht durch eine großdimensionierte Siebfläche.

Technische Details:

  • Kapazität abhängig von der Rohware zwischen 15-50 t/h
  • Antrieb: 0,75 kW | 2,2 kW
  • Maße: 3290 x 2588 x 2500
Hinweise zu Technik und Montage (PDF, 485KB)